[Notice] Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

GET /referenzen/bern-potentialanalyse-gruene-welle-fuer-veloverkehr

Line 46 in /data/www/www-kontextplan-ch/biwac_autoLocale/code/AutoLocalePageExtension.php

Source

37                 }
38             }
39         }
40 
41     }
42 
43     function lang_getfrombrowser ($allowed_languages, $default_language, $lang_variable = null, $strict_mode = true){
44         // $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'] verwenden, wenn keine Sprachvariable mitgegeben wurde
45         if ($lang_variable === null) {
46             $lang_variable = $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'];
47         }
48 
49         // wurde irgendwelche Information mitgeschickt?
50         if (empty($lang_variable)) {
51             // Nein? => Standardsprache zurückgeben
52             return $default_language;

Trace

Bern, Potentialanalyse Grüne Welle für Veloverkehr
Verkehrssteuerung, Fuss- und Veloverkehr

Bern, Potentialanalyse Grüne Welle für Veloverkehr

Aufgabenstellung

Mit einem Postulat wurde der Gemeinderat aufgefordert zu prüfen, ob in der Stadt Bern die Lichtsignalanlagen angepasst werden könnten, um dem Veloverkehr eine Grüne Welle zur Verfügung zu stellen. Das Ziel dahinter ist die Stadt Bern velofreundlicher zu gestalten.

KONTEXTPLAN wurde damit beauftragt die Machbarkeit und Auswirkungen von Grünen Wellen auf den Hauptachsen der Stadt Bern zu prüfen. Dabei sollte auch eine Potentialanalyse durchgeführt werden.

In einem ersten Schritt wurden die Randbedingungen definiert und eine technische Analyse für den Machbarkeitsnachweis durchgeführt. Im Anschluss erfolgte eine Potentialabschätzung für 14 Abschnitte auf dem Stadtgebiet von Bern.

Zusätzlich zur Machbarkeitsstudie der Grünen Welle wurden weitere Massnahmen zu Gunsten des Veloverkehrs geprüft (z.B. freies Rechtsabbiegen bei Rot, Dauer- und Vorgrün für den Veloverkehr, etc.).

Download pdf

Tätigkeit
Potentialanalyse
2014

Auftraggeber
Verkehrsplanung der Stadt Bern

Referenzperson
Judith Albers
Verkehrsplanung der Stadt Bern

Projektleitung KONTEXTPLAN