[Notice] Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

GET /referenzen/huttwil-betriebs-and-gestaltungskonzept

Line 46 in /data/www/www-kontextplan-ch/biwac_autoLocale/code/AutoLocalePageExtension.php

Source

37                 }
38             }
39         }
40 
41     }
42 
43     function lang_getfrombrowser ($allowed_languages, $default_language, $lang_variable = null, $strict_mode = true){
44         // $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'] verwenden, wenn keine Sprachvariable mitgegeben wurde
45         if ($lang_variable === null) {
46             $lang_variable = $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'];
47         }
48 
49         // wurde irgendwelche Information mitgeschickt?
50         if (empty($lang_variable)) {
51             // Nein? => Standardsprache zurückgeben
52             return $default_language;

Trace

Huttwil, Betriebs- & Gestaltungskonzept
Verkehrssicherheit RSA, RSI / Schulwegsicherheit, Verkehrs-, Betriebs- und Gestaltungskonzept

Huttwil, Betriebs- & Gestaltungskonzept

Eine Ortsdurchfahrt mit vielen Akteuren

Die Kantonstrassen und die Gemeindeeigene Hofmattastrasse wurden anhand der Arbeitshilfe „Standards Kantonsstrassen“  beurteilt. Das Ergebnis zeigte klar auf, dass verschiedene Kriterien nicht erfüllt wurden und dass Handlungsbedarf besteht.

In einem interdisziplinären Team, bestehend aus Kontextplan und extra, wurde ein Verkehrs-, Betriebs- und Gestaltungskonzept erarbeitet, welches aufzeigt, wie die Defizite behoben werden können. Insbesondere im Zentrum überlagern sich verschiedenste Interessen auf sehr geringem Raum. Aufgrund dessen wurde im Zentrum von Fassade zu Fassade geplant. Durch den frühen Einbezug der Bevölkerung und der Umfassenden Dokumentation aller Arbeitsschritte, konnte für sehr viele Elemente ein Konsens gefunden werden. Kernstück der Planung ist das Dorfzentrum, welches entlang der Hauptachse durch einheitliche Fussgängerflächen, einer Verstetigung des Verkehrs und einer erhöhten Sicherheit für Velofahrer an Attraktivität gewinnen soll. Die vorliegende Planung sieht einen Regimewechsel im Zentrum zu einer Tempo-30-Zone vor. Das Prinzip der Koexistenz konnte dank einer engen Zusammenarbeit mit Begleitgruppe der Gemeinde und dem Auftraggeber in der Planung umgesetzt werden.

Download pdf

Tätigkeit
Bewertung nach Standards Kantonsstrassen
Erarbeiten eines Betriebs- & Gestaltungskonzept

Auftraggeber
OIK IV Kt. Bern

Referenzperson
Daniel Zoller
OIK IV

Projektleitung KONTEXTPLAN