[Notice] Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

GET /referenzen/luzernsued-grundkonzept-verkehr

Line 46 in /data/www/www-kontextplan-ch/biwac_autoLocale/code/AutoLocalePageExtension.php

Source

37                 }
38             }
39         }
40 
41     }
42 
43     function lang_getfrombrowser ($allowed_languages, $default_language, $lang_variable = null, $strict_mode = true){
44         // $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'] verwenden, wenn keine Sprachvariable mitgegeben wurde
45         if ($lang_variable === null) {
46             $lang_variable = $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'];
47         }
48 
49         // wurde irgendwelche Information mitgeschickt?
50         if (empty($lang_variable)) {
51             // Nein? => Standardsprache zurückgeben
52             return $default_language;

Trace

LuzernSüd, Grundkonzept Verkehr
Parkierung, Gesamtkoordination, Gesamtmobilität

LuzernSüd, Grundkonzept Verkehr

Besondere Aufgabenstellung

LuzernSüd stellt ein dynamisches, gemeindeübergreifendes Entwicklungsgebiet im Raum Luzern / Kriens / Horw dar. Um eine Kohärenz zwischen den einzelnen Planungen und Projekten zu gewährleisten, haben sich die drei Gemeinden zusammen mit dem Gemeindeverband LuzernPlus zu einer engen Zusammenarbeit und koordinierten Entwicklung zusammengeschlossen und gemeinsam ein Entwicklungskonzept erarbeitet.

Der Verkehr spielt bei der gesamten Entwicklung von LuzernSüd eine Schlüsselrolle. Das heutige Verkehrsnetz erreicht teilweise bereits seine Leistungsgrenzen. Der MIV dominiert und an einigen Knoten staut sich der Verkehr in den Spitzenstunden, wovon auch alle anderen Verkehrsmittel betroffen sind. Das Netz für den Fuss- und Veloverkehr weist Lücken und Aufwertungspotenzial auf. Bei einer Verdichtung und Weiterentwicklung des Gebiets LuzernSüd ist ein neuer Umgang mit der Mobilität unumgänglich, denn ein Ausbau der MIV-Kapazitäten stellt keine valable Alternative dar. Es braucht also eine konsequente Umsetzung der sog. 3 V-Strategie („Verkehr vermeiden – verlagern – verträglich gestalten“) mit griffigen Massnahmen und einem kontinuierlichen Monitoring & Controlling, um Schritt für Schritt wieder neue Reserven zu schaffen und so die angestrebten Entwicklungen zu ermöglichen. Das daraus resultierende Gesamtverkehrskonzept – das Grundkonzept Verkehr – wurde im Frühling 2016 von allen Exekutiven verabschiedet und von den Parlamenten zustimmend zur Kenntnis genommen. Es bildet nun die Grundlage für künftige Arealentwicklungen hinsichtlich deren Mobilität und Verkehrserzeugung, aber auch für Planungen im Verkehr und öffentlichen Raum (z.B. Massnahmen für öV, Fuss- und Veloverkehr oder Verkehrs-, Betriebs- und Gestaltungskonzepte).

Download pdf

Tätigkeit
Gesamtverkehrskonzept,
Diverse Begleitmandate

Zeitraum
2012 - 2016

Auftraggeber
Gemeindeverband LuzernPlus

Zusammenarbeit mit
bürokobi (F. Kobi)
ernst niklaus fausch Arch.
Studio Vulkan

Referenzperson
Thomas Glatthard, Gebietsmanager LuzernSüd

Projektleitung KONTEXTPLAN