[Notice] Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

GET /referenzen/nutzungsstudie-in-burgdorf-areal-unter-denkmalschutz

Line 46 in /data/www/www-kontextplan-ch/biwac_autoLocale/code/AutoLocalePageExtension.php

Source

37                 }
38             }
39         }
40 
41     }
42 
43     function lang_getfrombrowser ($allowed_languages, $default_language, $lang_variable = null, $strict_mode = true){
44         // $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'] verwenden, wenn keine Sprachvariable mitgegeben wurde
45         if ($lang_variable === null) {
46             $lang_variable = $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'];
47         }
48 
49         // wurde irgendwelche Information mitgeschickt?
50         if (empty($lang_variable)) {
51             // Nein? => Standardsprache zurückgeben
52             return $default_language;

Trace

Nutzungsstudie in Burgdorf - Areal unter Denkmalschutz
Nutzungskonzepte und -strategien

Nutzungsstudie in Burgdorf - Areal unter Denkmalschutz

Nutzungsstudie

Die Nutzungsstudie zeigt, dass die städtebaulichen, freiräumlichen und architektonischen Herausforderungen angegangen werden und danach synergetisch zu einem Konzept weiterentwickelt werden können.

Im Besonderen werden hier die Arten und der Mix der Nutzungen, der Erschliessung und gestalterischen Ausbildung von Volumen und Fassaden genannt. Es wird erwartet, dass die erarbeiteten Grundlagen und Anträge in den Workshops kritisch und konstruktiv bewertet und durchaus auch propositiv begleitet werden. Alle Beteiligten müssen die Bandbreite möglicher Lösungen und Randbedingungen ausloten und mögliche Konflikte und kritische Umstände erkunden.

Architektur und Denkmalpflege

Gemeinde, Kanton und Bauherren haben ein evidentes Interesse an einer aus städtebaulicher, architektonischer, sozialer und ökonomischer Sicht optimalen und nachhaltigen Entwicklung des Areals. Die Bandbreite möglicher architektonischer Lösungen soll im Rahmen der Nutzungsstudie ausgelotet werden.

Um keine monofunktionale Gewerbezone entstehen zu lassen, sind auch andere Nutzungen wie Wohnen vorgesehen. Die daraus ableitbaren Anforderungen decken sich mit den städtebaulichen Strategien. Die Gestaltung des Freiraums soll geordnet, aber lebendig und ansprechend sein. Die Nutzung Wohnen soll genauer untersucht werden: Die prominente städtische Lage, die gute Verkehrsanbindung und die starke Nachfrage an Wohnraum sollen berücksichtigt werden. Das Richtmass der Nutzung soll im Sinne einer Innenverdichtung überprüft werden.

Download pdf

Tätigkeit
Mandat Projektentwicklung

Führen der Arbeitsgruppe

Nahtstelle zu Politik und Gesellschaft, Denkmalpflege

 

Projektleitung KONTEXTPLAN