[Notice] Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

GET /referenzen/olten-nutzungsplanung-areal-bahnhof-nord

Line 46 in /data/www/www-kontextplan-ch/biwac_autoLocale/code/AutoLocalePageExtension.php

Source

37                 }
38             }
39         }
40 
41     }
42 
43     function lang_getfrombrowser ($allowed_languages, $default_language, $lang_variable = null, $strict_mode = true){
44         // $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'] verwenden, wenn keine Sprachvariable mitgegeben wurde
45         if ($lang_variable === null) {
46             $lang_variable = $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'];
47         }
48 
49         // wurde irgendwelche Information mitgeschickt?
50         if (empty($lang_variable)) {
51             // Nein? => Standardsprache zurückgeben
52             return $default_language;

Trace

Olten, Nutzungsplanung Areal Bahnhof Nord
Gesamtkoordination, Gebiets- und Arealerschliessungen, Nutzungskonzepte und -strategien, Verfahrenskoordination, Begleitung Planungsprozesse

Olten, Nutzungsplanung Areal Bahnhof Nord

Besondere Aufgabenstellung

Die SBB und die Stadt Olten wollen das zentral gelegene Areal Bahnhof Nord nachhaltig und etappenweise entwickeln. Das knapp drei Hektar grosse Areal Bahnhof Nord befindet sich im Zentrum von Olten, direkt beim Bahnhof. Im Zentrum des Areals wird derzeit die neue Betriebszentrale Mitte gebaut. Zwischen dem Areal und der Aare verläuft eine durch den Verkehr stark belastete Hauptverkehrsachse. Mit bis zu 2000 neuen Arbeitsplätzen und mindestens 150 Wohnungen soll das neue Stadtquartier zu einem belebten, urbanen Lebensraum werden. Weitere vielseitige Angebote sollen den nachhaltigen Nutzungsmix vervollständigen.
Die SBB, die Stadt Olten und der Kanton Solothurn haben gemeinsam die Nutzungsplanung für das Areal erarbeitet, welche im Mai 2014 durch den Regierungsrat beschlossen und damit rechtskräftig wurde. Diese regelt die Rahmenbedingungen für die Überbauung des Areals. Die Kontextplan AG wurde mit der externen Prozessleitung und der Erschliessungsplanung Verkehr beauftragt.
Die externe Prozessleitung beinhaltete vornehmlich die Leitung und Koordination des interdisziplinären Fachteams (Umwelt, Lärm, Luft, Verkehr, Raumplanung, Architektur, Gestaltung, …) sowie die Unterstützung der Gesamtprojektleitung SBB im Rahmen des Nutzungsplanverfahrens.
Für die Erschliessungsplanung Verkehr wurde ein Erschliessungskonzept entworfen und ein generelles Mobilitätskonzept, mit besonderer Berücksichtigung der Thematik Gesamtmobilität erarbeitet. Wichtige Elemente dabei waren auch die Abstimmung der Ansprüche aus stadträumlicher, betrieblicher und verkehrstechnischer Sicht sowie die Verknüpfung zum Bahnhofplatz. Der aus dem Konzept entwickelte Erschliessungsplan Verkehr ist Teil der Nutzungsplanunterlagen.

Download pdf

Tätigkeit
Externe Prozessleitung 2010 - 2014
Erschliessungsplanung Verkehr 2002 - 2014

Auftraggeber
SBB AG

Beteiligte
Bauart Architekten
Planteam S AG
Rotzler Krebs Partner


Referenzperson
Moreno Maconi Projektleiter SBB I
051 222 88 33

Projektleitung KONTEXTPLAN