[Notice] Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE

GET /referenzen/uster-entwicklung-zeughausareal

Line 46 in /data/www/www-kontextplan-ch/biwac_autoLocale/code/AutoLocalePageExtension.php

Source

37                 }
38             }
39         }
40 
41     }
42 
43     function lang_getfrombrowser ($allowed_languages, $default_language, $lang_variable = null, $strict_mode = true){
44         // $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'] verwenden, wenn keine Sprachvariable mitgegeben wurde
45         if ($lang_variable === null) {
46             $lang_variable = $_SERVER['HTTP_ACCEPT_LANGUAGE'];
47         }
48 
49         // wurde irgendwelche Information mitgeschickt?
50         if (empty($lang_variable)) {
51             // Nein? => Standardsprache zurückgeben
52             return $default_language;

Trace

Uster, Entwicklung Zeughausareal
Partizipationsprozesse, Bauherrenbegleitung in der Umsetzung, Qualitätssichernde Beschaffungsverfahren, Quartier- und Zentrumsentwicklung, Nutzungskonzepte und -strategien

Uster, Entwicklung Zeughausareal

Besondere Aufgabenstellung

Mit der Arealentwicklung Zeughausareal beabsichtigt Uster einen Beitrag zur Stärkung und Entwicklung seines Zentrums zu leisten. Hauptelement der Arealentwicklung im städtischen Teil bildet die Verlegung von Kulturnutzungen  an diesen Standort. Nach einer Testplanung zur Zentrumsentwicklung und einem städtebaulichen Studienauftrag bestand im Jahr 2014 die Aufgabe für die Direktion Präsidiales darin, die strategischen Eckpfeiler für die Arealentwicklung aus Nutzersicht festzulegen und den ursprünglich erhobenen Raumbedarf der Kulturinstitutionen zu überprüfen.

Kontextplan analysierte im Rahmen von Gesprächen mit den vorgesehenen und potenziellen weiteren Nutzern den Raumbedarf sowie die Entwicklungsvorstellungen und stellte diese den vorhandenen Nutzungspotenzialen gegenüber. Aus der Analyse resultierten:

  1. das präzisierte und angepasste Raumprogramm aus Nutzersicht;
  2. der Entwurf eines Mission Statements;
  3. Leitsätze zur Arealentwicklung in den Bereichen Architektur, Nutzung und Betrieb;
  4. Etappierungsvarianten der Arealentwicklung.

Nach Genehmigung des Gestaltungsplans begleitet Kontextplan die Direktion Präsidiales in der weiteren Prozessgestaltung, insbesondere im Hinblick auf die Formulierung des Pflichtenhefts für den Architekturwettbewerb.

Download pdf

Auftraggeber
Stadt Uster,
Direktion Präsidiales

Ausführung:
Laufend seit 2014

Referenzperson
Christian Zwinggi, Leiter Präsidiales

Projektleitung KONTEXTPLAN