Erstfeld, Prozessbegleitung Perspektive Erstfeld

Besondere Aufgabenstellung

Unter Eisenbahnfreunden ist Erstfeld als die Gemeinde bekannt, an welcher die Nordrampe der spektakulären Gotthardbahn beginnt. Über fast eineinhalb Jahrhunderte hinweg galt die Gotthardbahn gleichermassen als ein touristisches wie wirtschaftliches Aushängeschild der Gemeinde Erstfeld. 2016 eröffnete schliesslich das Gotthard-Basistunnel und die althergebrachten Funktionen der Gemeinde sind bedroht, respektive teils bereits verlorengegangen. Die Aufgabe ist nun, an der Neupositionierung von Erstfeld zu arbeiten.

Unter Zusammenwirken der Gemeinde Erstfeld, des Kantons Uri, der SBB und der Südostbahn (SOB) wurden vier Arbeitsgruppen ins Leben gerufen, die sich unter prozessualer Betreuung und fachlicher Beratung von KONTEXTPLAN bis zum Frühjahr 2021 mit der Erarbeitung einer wertschöpfungs- und umsetzungsorientierten Perspektive in vier relevanten Bereichen befassen:

  • Bahnbranche
  • Tourismus
  • Wohnraum und Areale
  • Innovation, Technologie und Berufs- und Weiterbildung

KONTEXTPLAN stellt für diese interdisziplinäre Aufgabenstellung vier gezielt eingesetzte Fachexpert*innen zur Verfügung, die mit den Fragestellungen der jeweils zugeteilten Arbeitsgruppe bereits auf breite Erfahrungen aus anderen Regionen zurückgreifen können. Damit wird gewährleistet, dass KONTEXTPLAN nicht nur Moderations- und Prozessgestaltungskompetenz, sondern auch interdisziplinäres Know-How effizient und zielgerichtet einbringen kann.

Download pdf

Tätigkeit
Verfahrensbegleitung, Workshops, Expertenarbeit bei der Erarbeitung von Strategie, Zielsetzungen und Massnahmen

Zeitraum
2020

Auftraggeber
Gemeinde Erstfeld,
Kanton Uri,
SBB,
SOB

Team KONTEXTPLAN
Götz Datko, PL
Eva Gerber, Stv.
Matthias Reitze
Anabel Hengelmann (Netzwerkpartnerin)

Referenzperson
Christian Baumgartner, Regionenmanager SBB AG,
051 285 21 97
christi-an.baumgartner@sbb.ch

Projektleitung KONTEXTPLAN