Aarau, Quartierentwicklung

Besondere Aufgabenstellung

Die Stadt Aarau hat sich in ihrem Legislaturziel 12 «Die Stadt schafft Rahmenbedingungen für die Förderung von Eigeninitiativen» den Einbezug der Bevölkerung im Rahmen von Quartierentwicklung zum Ziel gesetzt.

Im Jahr 2019 führte KONTEXTPLAN eine fachliche Quartieranalyse durch und analysierte hierfür sämtliche städtische Grundlagen, die Aussagen zu den Quartieren enthielten. 2020 folgte eine partizipative Bedürfniserhebung, die aufgrund von COVID-19 verstärkt über digitale Formate erfolgte:

  • Onlineumfrage: Befragung der Bevölkerung zum Wohnquartier, Einladung erfolgte brieflich in alle Haushalte durch Stadtrat
  • Ideenbäume: beschreibbare Plakate in jedem Quartier für Ideen, Anliegen
  • Befragung Jugendliche: Abholen der Meinungen, Anliegen und Ideen der Jugendlichen zu ihrem Wohnquartier durch die offene Jugendarbeit
  • Quartiergespräche: Online-Gesprächsreihe mit Vertreter*innen aus dem Quartier, der Stadtverwaltung sowie dem Stadtpräsidenten/einer Stadträtin

KONTEXTPLAN begleitete die Stadtentwicklung sowie zwei verwaltungsinterne Steuerungsgremien (Lenkungs- und Begleitgruppe) bei der Konsolidierung der Erkenntnisse und Entwicklung von Massnahmen. Ergebnis ist ein integrales Quartierentwicklungskonzept.

Das Quartierentwicklungskonzept, die Themenkarten, Teilberichte und Videoaufzeichnungen können auf http://www.aarau.ch/quartierentwicklung abgerufen werden.

Download pdf

Auftraggeberin
Stadt Aarau,
Stadtentwicklung

Ausführung
2019-2021

Referenzperson
Anna Borer, Leiterin Stadtentwicklung, Stadt Aarau

Projektteam KONTEXTPLAN
Stephanie Tuggener (PL)
Eva Gerber (Stv. PL)
Cécile Egli

Projektleitung KONTEXTPLAN