Zofingen, Quartieraufwerung / Partizipatives BGK

Besondere Aufgabenstellung

Die Obere Mühlemattstrasse in der Stadt Zofingen ist sanierungsbedürftig. Die Stadt Zofingen nimmt diesen Handlungsbedarf zum Anlass, einen Quartieraufwertungsprozess mit den Anwohner*innen und Grundeigentümer*innen zu starten. Es werden sowohl sozialräumliche als auch verkehrliche bzw. baulich-gestalterische Ziele verfolgt. Als Ergebnisse werden ein Betriebs- und Gestaltungskonzept sowie ein Vorgehenskonzept Quartieraufwertung resultieren.

Das Projekt hat Pilotcharakter für Zofingen und wird vom Verein AareLand mitgetragen. KONTEXTPLAN unterstützte die Stadt bei der Erarbeitung einer Projektskizze (2020). Dabei wurden vier Phasen definiert: 1. Analyse und Bedürfniserhebung, 2. Konzeptideen BGK und Quartieraufwertung, 3. Strassenraumentwurf / Vorgehenskonzept Quartieraufwertung, 4. Umsetzung.

Die Umsetzung der Projektskizze befindet sich aktuell in Phase 1. Das interdisziplinäre Team von KONTEXTPLAN erarbeitet fachliche Grundlagen, begleitet und koordiniert den Prozess. Für den Einbezug der Anwohner*innen und Grundeigentümer*innen konzipiert KONTEXTPLAN verschiedene Partizipationsgefässe und Kommunikationstools wie eine Onlineumfrage, einen Faltflyer, eine Projektinstallation vor Ort, Hausgespräche u.v.m.

Download pdf

Auftraggeberin
Stadt Zofingen,
Tiefbau und Planung

Ausführung
2020, läuft

Referenzperson
Jonas Stöckli
Projektleiter Tiefbau und Planung

Projektleitung KONTEXTPLAN