Entwicklungsraum Thun, Aggloprogramm Velo

Besondere Aufgabenstellung

Der Entwicklungsraum Thun (ERT) (40 Gemeinden) hat hinsichtlich der nächsten Generationen des RGSK Kontextplan mit der Erarbeitung aller nötigen Vorarbeiten für das Agglomerationsprogramm 4. Generation  - Teil Veloverkehr beauftragt.

Zu Beginn der Arbeiten steht die Auswertung der Grundlagen (z.B. lokale Netzpläne, Unfälle, Mikrozensus, Schulwege) und die Identifikation von Schlüsselproblemen und Fragestellungen. Basierend darauf werden das regionale Velonetz erarbeitet, Schachstellen identifiziert, der Handlungsbedarf bestimmt und Massnahmen abgeleitet. Zur Bearbeitung des regionalen Velonetzes müssen wegen Vorgaben aus dem kantonalen Sachplan Veloverkehr vorab auch zwei Korridorstudien durchgeführt werden.

Die fachliche Erarbeitung erfolgt durch Kontextplan im engen Austausch mit dem Projektteam (bestehend aus der Projektleitung ERT und aus Vertretern des Kantons und der Stadt Thun). Zudem werden an drei teilregionalen Workshops die  Gemeinden, Nachbarregionen und Interessensgruppen mit einbezogen. Ergebnis der Arbeiten sind (GIS-) Pläne und Texte zu den verschiedenen Themenbereichen.

Der Abschluss der Arbeiten ist für den Sommer 2019 vorgesehen.

Download pdf

Tätigkeit
Analyse, Netzplanung, Handlungsbedarf

Zeitraum
2018 - laufend

Auftraggeber
Entwicklungsraum Thun (ERT)

Referenzperson
Emanuel Buchs (ERT)

Projektleitung KONTEXTPLAN