Fuss-Velo-Köniz! – Gesamtkonzept Förderung Fuss- und Veloverkehr

Besondere Aufgabenstellung

Vor dem Hintergrund der prognostizierten Gesamtverkehrszunahme will der Könizer Gemeinderat bis 2030 den Anteil des Veloverkehrs mehr als verdoppeln und den bereits hohen Fussverkehrsanteil halten. Dazu sind Massnahmen im Bereich Dienstleitung, Kommunikation und Infrastruktur nötig.

Kontextplan wurde angefragt, den Prozess der Fuss- und Veloförderung in der Gemeinde Köniz als fachliche Unterstützung des Gesamtprojektteams zu begleiten.

In einem ersten verwaltungsinternen Prozess wurden ein entsprechender, zielführender Massnahmenkatalog, ausgewählte Massnahmenblätter (inkl. Kostenschätzungen und Zuständigkeiten) sowie ein Umsetzungsplan erstellt.

Die gewählten Massnahmen wurden je nach Themen, Zielgruppen, Zuständigkeiten etc. in enger Zusammenarbeit mit den Direktionen und Abteilungen der Gemeinde Köniz entwickelt. Sie reichen von klassischen Infrastrukturvorhaben wie dem Ausbau des Velo-Hauptroutennetzes über Kommunikationsmassnahmen wie einem mobil einsetzbaren Pumptrack bis hin zu Dienstleistungen wie E-Cargo-Bikes für Unternehmen.

Die Steuerung des Projektes erfolgte durch einen Lenkungsausschuss in dem alle Abteilungsleiter vertreten waren.

Download pdf

Tätigkeit
_ Fachliche Begleitung
_ Massnahmenkatalog
_ Massnahmenblätter
_ Umsetzungsprogramm
_ Verwaltungsinterne
Workshops u. Interviews

Zeitraum
2016 - 2017

Auftraggeber
Gemeinde Köniz
(40‘000 EW)

Referenzperson
Rolf Albisser, Abteilung Verkehr und Unterhalt Gemeinde Köniz

Projektleitung KONTEXTPLAN