Abstimmung Siedlung und Verkehr Köniz - Liebefeld

Besondere Aufgabenstellung

Die Gemeinde Köniz beabsichtigt eine weitere Nutzungsentwicklung und Verdichtung in Köniz - Liebefeld. Da die Kapazitäten des Strassennetzes beschränkt sind und das Netz des öffentlichen Verkehrs in den nächsten Jahren weniger stark entwickelt wird als ursprünglich angenommen (Tramlinie nach Köniz wird nicht realisiert), sollten im Rahmen einer Studie zur Abstimmung von Siedlung und Verkehr u. a. folgende Fragestellungen geklärt werden: Wie viel Verkehr (MIV, ÖV, Velo- und Fussverkehr) generieren die geplanten Siedlungsentwicklungen? Welche verkehrlichen Massnahmen braucht es, damit die Mobilitätsbedürfnisse aus der gewünschte Siedlungsentwicklung erfüllt werden können? Und welche mobilitätsbezogenen Vorgaben müssen für die einzelnen Areale berücksichtigt werden, um deren Mobilität im Gesamtkonzept nachhaltig zu steuern?

Gemeinsam mit wb-planung GmbH wurde KONTEXTPLAN mit der Erarbeitung dieser Studie beauftragt. Die Studie kommt zum Schluss, dass die geplante Siedlungsentwicklung verkehrlich gut machbar ist, sofern sie an gut mit dem öffentlichen Verkehr erschlossenen Lagen erfolgt und die Mobilität aus neuen Nutzungen optimal gesteuert wird. Auf Ebene der Siedlungs- / Arealentwicklung wird grundsätzlich empfohlen, im Rahmen der Projektierung / Baubewilligung stets ein Mobilitätskonzept einzufordern. Auf verkehrlicher Ebene wird empfohlen, die geplanten Verkehrsmanagement-Massnahmen umzusetzen, auf der Buslinie 10 nach Bern das Angebot zu erhöhen und die Infrastruktur des Fuss- und Veloverkehrs mit konkreten Massnahmen auszubauen und aufzuwerten.

Download pdf

Tätigkeit
_ Analyse der bisherigen Siedlungs- und Ver-kehrsentwicklung
_ Analyse der geplanten Siedlungsentwicklung
_ Abschätzung des künf-tigen Verkehrsauf-kommens und Kalib-rierung mit anderen Grundlagen
_ Beurteilung der ver-kehrlichen Auswirkun-gen
_ Ableiten von Empfeh-lungen für das weitere Vorgehen

Zeitraum
2017 - 2018

Auftraggeber
Gemeinde Köniz

Referenzperson
Daniel Matti, Abteilungs-leiter Verkehr und Unter-halt

Zusammenarbeit
Ueli Weber, wb-planung GmbH

Projektleitung KONTEXTPLAN