Regionales Raumkonzept Wiesental 2040

Besondere Aufgabenstellung

Angezogen vom attraktiven Arbeitsmarkt im Grossraum Basel steigt die Bevölkerungszahl in den angrenzenden Kantonen sowie Nachbarländern. Von dieser Entwicklung betroffen ist auch das Wiesental.  Um den wachsenden Bedarf nach Siedlungs- und Verkehrsfläche zu befriedigen, ohne die wertvollen Landschaftsräume zu zerstören, wurde Kontextplan in Zusammenarbeit mit van de wetering beauftragt, ein regionales Raumkonzept Wiesental 2040 zu erarbeiten.

Kontextplan beurteilt im Rahmen des Raumkonzepts Wiesental 2040 die Auswirkungen der Siedlungsentwicklung auf das Verkehrsaufkommen und zeigt auf, wie die Mobilität nachhaltig gesteuert und gestaltet werden kann. Um der proportional zur Siedlungsentwickelung zunehmenden Entwicklung des motorisierten Individualverkehrs entgegenzuwirken, werden Push- und Pull-Massnahmen definiert. Diese haben zum Ziel, den ÖPNV sowie den Fuss- und Radverkehr zu stärken. Insbesondere beim Radverkehr in der Talebene zeigt sich ein grosses Optimierungs- und Verlagerungspotenzial. Ausserdem sind aufgrund der teilweise dispersen Siedlungen in den Hanglagen auch innovative Lösungsansätze im Bereich des Mobilitätsmanagements gefragt.

Download pdf

Tätigkeit
Regionales Raumkonzept für das Wiesental 2040

Zeitraum
2018 - 2019

Auftraggeber
Landkreis Lörrach

Referenzperson
Sonya Baron, Landkreis Lörrach

Teamzusammensetzung
van de wetering Atelier für Städtebau (Lead)
Kontextplan

Projektleitung KONTEXTPLAN