Bern, Gesamtkonzept Veloabstellplätze im Bahnhofumfeld

Besondere Aufgabenstellung

Im Zusammenhang mit dem Projekt Zukunft Bahnhof Bern hat der Stadtrat dem Ausbau des Veloabstellplatzangebots im Bahnhofumfeld zugestimmt und verschiedene Prüfaufträge beschlossen. Die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün (TVS) wird diese Prüfaufträge des Stadtrats erfüllen, indem sie ein Gesamtkonzept Veloabstellplätze im Bahnhofumfeld erarbeitet. In diesem Rahmen sollen die Standorte für künftige Velostationen evaluiert werden. Das Gesamtverkehrskonzept besteht aus den Modulen Konzept, Informationssystem und Umsetzungsstrategie 2025.

KONTEXTPLAN wurde durch die TVS bzw. das Tiefbauamt der Stadt Bern (TAB) beauftragt, das Projekt (vorerst das Modul Konzept) zu begleiten. Markus Reichenbach nimmt als externer Experte Verkehr an Sitzungen des Projektteams und Kernteams teil. Darüber hinaus erfolgt durch KONTEXTPLAN eine inhaltliche Unterstützung bei der Konzepterarbeitung. Im Rahmen des Moduls Konzept werden die Ziele, Grundsätze, das räumliche Konzept und die Handlungsfelder festgelegt. Diese Inhalte werden zu Faktenblättern aufbereitet. KONTEXTPLAN erarbeitet die Faktenblätter zu den Themen Grundlagen Angebot und Nachfrage, Variantenvergleiche (enthält auch die Ausarbeitung der Methoden und Bewertungskriterien), Grundlagen Technik und Benchmark. Basierend auf dem Faktenblatt zu den Variantenvergleichen führt KONTEXTPLAN zudem eine mehrstufige Beurteilung der verschiedenen Varianten für Velostationen durch, welche als Grundlage für die nachfolgende Umsetzungsstrategie dient.

Download pdf

Tätigkeit
Teilnahme M. Reichenbach als externer Experte im Projektteam und Kernteam, inhaltliche Unterstützung (Erstellung Faktenblätter, Bewertung Standorte)

Zeitraum
2018 - 2019

Auftraggeber
Tiefbauamt der Stadt Bern (TAB)

Referenzperson
Hugo Staub,
Tiefbauamt der Stadt Bern

Projektleitung KONTEXTPLAN