Bern, Sanierung Kirchenfeldbrücke

Besondere Aufgabenstellung

Die Sanierung der Kirchenfeldbrücke 2018 erforderte während der Bauzeit zahlreiche komplexe und umfangreiche Verkehrsumleitungen und stellte aufgrund der zahlreichen Betroffenheiten eine grosse Herausforderung dar. Um die komplexen verkehrlichen Fragstellungen zu bearbeiten, wurde ein Koordinator Bau und Verkehr eingesetzt. Als zentrale verkehrliche Ansprechstelle war dieser verantwortlich, für die Konzeption, die Koordination und der Durchführung sämtlicher Verkehrsmassnahmen, damit ein sicherer und möglichst reibungsloser Verkehrsablauf während der gesamten Bauzeit gewährleistet war.

In diesem Zusammenhang wurde die KONTEXTPLAN AG beauftragt, das Mandat des Koordinators Bau und Verkehr zu übernehmen. Zu den weiteren Aufgaben gehörte die Erarbeitung der Bauphasenplanung, die verkehrliche Koordination mit Drittprojekten/Veranstaltungen sowie die Projektierung und Bauleitung der lokalen und übergeordneten Verkehrsmassnahmen. Zudem galt es die Auftraggeber bei verkehrlichen Kommunikationsbelangen zu Unterstützen und an Anlässen mit Direktbetroffenen/Anstössern teilzunehmen.

Download pdf

Tätigkeit
Koordination Bau und Verkehr

Ausführung
2018

Auftraggeber
Tiefbauamt Stadt Bern
Bernmobil
(Energie Wasser Bern)

Referenzperson
Michael Sutter, Tiefbauamt Stadt Bern
Sergio Rizzoli, Bernmobil

Projektleitung KONTEXTPLAN